Du suchst eine Tasche, die einzigartig ist?

Wunderbar wandelbar je nach Anlass, Laune und Outfit?
Leicht, wetterfest, praktisch und stabil soll sie sein?

Und das alles handgemacht in Deutschland?

TüTa Taschen sind die Antwort!

Bei TüTa findest du Handtaschen, Alltagstaschen, Arbeitstaschen, Lehrertaschen, Rucksäcke und Kulturtaschen. Alle Modelle sind extrem leicht. Manche haben Wechselklappen und passen sich deinem Look an.

 

Zudem haben wir praktische faltbare Beutel aus upcycelten Flaggen für dich!

Behelfs Mund-und Nasenmaske für mehr Lächeln in dieser Zeit

  • Behelfs Mund-und Nasenmaske (keine Atemschutzmaske!)
  • weiße, fest Baumwolle, bedruckt mit lächelndem Mund und skizzierter Nase
  • kann im Kochtopf abgekocht werden, waschbar bis 40 Grad Celsius
  • ACHTUNG: Nach dem Abkochen wird der Druck etwas blasser. Er ist aber noch gut zu sehen
  • Fach für Vlies oder Filter
  • keine Gummischlaufen für Ohren
  • zum Binden am Hinterkopf (eine Schleife)
  • sitzt bei mir von allen probierten Masken am besten, weil man sie gut und straff binden kann 
  • Der Schnitt  passt für Männer und Frauen und für Kids ab Teenageralter

BREMER können eine Maske gerne hier vor Ort abholen! Dafür einfach eine Email an mich, wir klären dann alles Weitere!

 

  • Diese Behelfs-Mund-Nasen-Maske ist kein Medizinprodukt im Sinne des Medizinproduktegesetzes und keine persönliche Schutzausrüstung.
  • Das Tragen der Maske schützt nicht vor Infektionen über die Atemwege. Es kann allenfalls das Risiko einer Erregerübertragung auf andere reduzieren. Eine Gewähr hierfür wird nicht übernommen.
  • Die Maske hält keinen FFP-Standard ein und ist weder geprüft noch zertifiziert.
  • Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Maren Krämer keine Haftung für die Wirksamkeit oder die sachgerechte Verwendung der Maske übernimmt. Jeglicher Schadensersatzanspruch wegen Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit – unabhängig, ob vom Verwender oder dem jeweiligen Gegenüber – ist ausgeschlossen.

 

Maske mit Lächeln

12,00 €

  • 0,02 kg
  • verfügbar
  • 2 - 4 Tage Lieferzeit1

Liebe TüTa Freunde,

 

es liegt mir am Herzen, meine Gedanken zur aktuellen Corona-Situation mit Euch zu teilen.

 

Corona ist derzeit überall. Unglaublich, wie so ein kleines Virus die gesamte Menschheit lahm legen kann. Ich versuche hinter der Angst, dem Chaos und der Ungewissheit auch das Gute zu sehen. Denn meiner Meinung nach hat ALLES zwei Seiten. Für unseren Planeten ist das Virus ein Segen. Die Menschheit wird zurückgeworfen auf Werte und Eigenschaften, die wir in den vergangenen Jahrzehnten fast alle aus den Augen verloren haben:

 

Dankbarkeit

  • genug Nahrung im Überfluss, 
  • die Freiheit, die ganze Welt zu erkunden,
  • ein sehr gutes Gesundheitssystem,
  • soziale Kontakte,
  • Freizeitaktivitäten im Überfluss,
  • ein Alltag ohne Angst,
  • eine unglaubliche Auswahl an Konsumgütern,
  • u.v.m.

nichts von dem ist in der Zeit von Corona mehr selbstverständlich. Vorher war es für uns "normal" und kaum einer von uns war sich diesem Luxus bewusst. Jetzt merken wir, welch ein Geschenk all die bisher gelebten Tage in Freiheit und Unbeschwertheit für uns waren. Und wie oft haben wir uns über Kleinigkeiten aufgeregt, obwohl wir so reich beschenkt an essentiellen Dingen waren.

 

Achtsamkeit

Plötzlich sind wir gezwungen bewusst wahrzunehmen, wie wir uns bewegen. Wo wir uns aufhalten. Was wir berühren.

 

Miteinander

Ein großer Teil unserer Gesellschaft lebt sehr egozentrisch. Haben bedeutet mehr als Geben. Profit und Erfolg hat meist oberste Priorität. Jetzt sind wir alle gezwungen aufeinander zu achten, uns gegenseitig zu helfen, Schwächere zu schützen.

 

Unser Planet Erde

Monatelang finden Fridays for Future Demos statt. Jahrelang wird auf politischer Ebene mit viel zu langfristigen Zielen versucht, die Klimawende zu stoppen. Gleichzeitig boomen z.B. Flugreisen und Kreuzfahrten wie nie zuvor. Nichts wirklich Gravierendes geschieht, um unseren Planeten noch zu retten. Corona macht es möglich, dass die Welt still steht.

 

Wie auch immer dieses Chaos endet. Ich hoffe, dass wir aus der Corona-Krise lernen. Dass mehr Bewusstsein und Dankbarkeit in unseren Köpfen verankert wird. Dass wir sehen, welch radikale wirtschaftliche Schritte möglich sind, um uns als Menschheit zu schützen. Genauso ernst sollten wir den Schutz unseres Planeten nehmen.

 

Und ich hoffe natürlich, dass wir alle gesund und mit einem anderen Bewußtsein aus der Krise hervor gehen.